Narrenzunft Gelb-Rot e.V.
Menu

Das Funkenkorps stellt sich vor:
 

Im Gründungsjahr 1937 der Narrenzunft Gelb-Rot formierte sich auch das Funkenkorps; eine stolze Truppe, die überall im Kowelenzer Karneval ihren Mann steht. Zu den Aktivitäten zählen Auftritte bei Veranstaltungen, aber auch die Erfüllung der Pflichten im Verein gehört zur "Arbeit" im Funkenkorps. Die Mitglieder beteiligen sich am Bühnenbau und helfen bei allen Vereinsveranstaltungen tatkräftig.


Seit 1966 verfügen die Funken über eine Konfettikanone und seitdem sind sie bei der Erstürmung der „feindlichen Lager“ von Stadt und Bundeswehr als Artillerie in vorderster Front zu finden. Die Munition für die Kanone besteht aus gerollten Würsten aus Seidenpapier, gefüllt mit Konfetti. Hergestellt werden die „Schüsse“ in Eigenarbeit vor der Session. Auch wird ständig an der Kanone und dem Hako, dem Zugfahrzeug für die Kanone, gebastelt. Doch wer die Funken kennt, weiß, dass all dies mit dem nötigen Spaß passiert.


Gerade findet wieder ein Wechsel in der Mannschaft statt. Einige langjährige verdiente Mitglieder haben sich karnevalistisch umorientiert und das Korps verlassen, dafür sind mehrere junge Männer hinzugekommen, die vor Tatendrang strotzen. Wer also hier „einsteigen“ möchte, jetzt ist die beste Zeit!

Einfach den Kommandanten Franz-Georg Müller ansprechen.